Home / Profilzylinder Info / Profilzylinder mit Gefahrenfunktion

Profilzylinder mit Gefahrenfunktion

Profilzylinder mit Gefahrenfunktion

Was bedeutet Profilzylinder mit Gefahrenfunktion?

Profilzylinder mit Gefahrenfunktion

Die sogenannte Not- und Gefahrenfunktion bei Schließzylindern ist ein sehr wichtiges Merkmal des Zylinders.

 

 

Stellen Sie sich vor, Sie verlassen Ihr Haus oder Ihre Wohnung nur mal ganz kurz um schnell zum Briefkasten oder zur Mülltonne zu gehen. Sie lassen dabei die Eingangstür offen stehen. Hinter Ihnen fällt die Türe zu. Sie haben zur Sicherheit einen Schlüssel eingesteckt und wollen aufschliessen. Unglücklicherweise steckt aber auf der Innenseite noch ein Schlüssel im Schloss. Bei einem Profilzylinder ohne Gefahrenfunktion haben Sie nun ein Problem, denn er lässt sich nicht von aussen öffnen, wenn innen ein Schlüssel steckt. Sie glauben gar nicht, wie oft ein solches versehentliches Aussperren vorkommt. Dann hilft nur noch der Schlüsseldienst, welcher den Zylinder zerstören und austauschen muss.

Wenn der Profilzylinder mit Gefahrenfunktion ausgestattet ist, können Sie von aussen aufschliessen, auch wenn innen ein Schlüssel steckt. Bei einem solchen Zylinder ist es also nicht mehr möglich, sich selber aus Versehen auszusperren.

Gefahrenfunktion serienmässig oder als aufpreispflichtige Option?

Viele Hersteller bieten standardmässig ihre Profilzylinder mit Gefahrenfunktion an, z.B. Hersteller ABUS den ABUS XP20S, der zu den meistverkauften Schließzylindern überhaupt gehört. Andere Hersteller bieten die Gefahrenfunktion nur als Option gegen einen Aufpreis an, z.B. Hersteller KESO den KESO 4000 Omega. Manchmal ist die Gefahrenfunktion aber auch überflüssig und wird nicht gewünscht, z.B. bei Gartentoren oder Garagen-Nebeneingängen, wo niemals ein Schlüssel steckt. In solchen Fällen kann man sich den Aufpreis für die Funktion sparen.

Wann macht ein Profilzylinder ohne Gefahrenfunktion Sinn?

Ein Profilzylinder ohne Gefahrenfunktion kann durchaus auch als Anwesenheitsschutz genutzt werden. Wenn Sie z.B. abends Ihre Tür abschliessen und nicht möchten, daß jemand anderes, der ebenfalls einen Schlüssel hat, in Ihre Wohnung kommen kann. Diesen „Anwesenheitsschutz“ kann ein Profilzylinder mit Gefahrenfunktion nicht bieten.

Fazit: Im Normalfall sollte in der Haustür oder Wohnungstür aber vorzugsweise ein Profilzylinder mit Gefahrenfunktion verwendet werden, einfach um ein unabsichtliches Aussperren des Bewohners zu verhindern. Wie bereits gesagt, kommt so etwas leider sehr häufig vor.

Hier können Sie sich die Zylinder im Detail anschauen:

ABUS XP20S : Profilzylinder mit Gefahrenfunktion

KESO 4000 Omega: Profilzylinder ohne serienmässige Gefahrenfunktion