Home / FAQ

FAQ

Soll man Reserveschlüssel deponieren oder lieber nicht?

Soll man Reserveschlüssel deponieren? Eine oft gestellte Frage ist, ob man ausserhalb des Hauses Reserveschlüssel deponieren bzw. verstecken sollte oder nicht. Die Antwort ist: Im Prinzip ja! Sie sollten immer mindestens einen Reserveschlüssel deponieren bei einer Person Ihres Vertrauens, natürlich ohne Adressbezeichnung am Schlüssel. Dieser Schlüssel sollte allerdings durch eine eigene Schliessung (Schlüsselnummer) gesichert sein, damit er nicht einfach kopiert werden kann. Nur wenn Sie einen Profilzylinder mit Sicherungskarte haben, können Sie sicher sein, daß niemand unbefugt Schlüsselkopien anfertigen kann. …

Mehr lesen...

Was ist eine Sicherungskarte?

Was ist eine Sicherungskarte ? Die Sicherungskarte ist bei einem Schließzylinder enorm wichtig, weil sie verhindert daß unberechtigte Nachschlüssel, auch schwarze Schlüssel genannt, angefertigt werden können. Ohne Sicherungskarte kann jeder, dem Sie einen Schlüssel geben, eine Kopie desselben anfertigen lassen. Alle guten Zylinderprofile haben deswegen eine eigene Sicherungskarte (Sperrschliessung). Nur gegen Vorlage der Sicherungskarte können weitere Schlüssel oder Zylinder bestellt werden. Tipp: Falls Sie noch einen Zylinder ohne Sicherungskarte in Ihrer Haustür oder Wohnungstür haben, sollten Sie diesen schleunigst austauschen.

Mehr lesen...

Wie misst man die Zylinderlänge?

Wie misst man die Zylinderlänge richtig? Der Schließzylinder soll aussen mit dem Türbeschlag möglichst bündig abschliessen. Die Zylinderlängen gibt es in 5mm Schritten. Messen Sie bitte von der Mitte der Schraubenbohrung für die Stulpschraube die Länge nach aussen (Länge A) und nach innen (Länge B). Die Schließnase wird hierbei mitgemessen. Ebenfalls muss die Stärke des Schutzbeschlags mit eingerechnet werden, damit der Zylinder mit diesem bündig abschliesst. Der Zylinder darf aussen maximal bis 3mm überstehen, innen ist ein Überstand egal (siehe …

Mehr lesen...

Wie viele Schlüssel sind dabei?

Wie viele Schlüssel sind dabei ? Sie bekommen pro Stück Fensterschloss 2 Schlüssel dazu, d.h. bei 3 Schlössern 6 Schlüssel usw. Wenn sie die Schlösser gleichschliessend bestellen, sind alle diese Schlüssel gleich. Bei Schließzylindern sind normalerweise pro Zylinder 3 Schlüssel enthalten, wenn nichts anderes angegeben wird. Mehrschlüssel können kostengünstig mitbestellt werden. Mit Ihrer Sicherungskarte können Sie später auch jederzeit Schlüssel nachbestellen.

Mehr lesen...

Was bedeutet Not- und Gefahrenfunktion beim Schliesszylinder?

Was bedeutet Not- und Gefahrenfunktion beim Schliesszylinder?   Die Not- und Gefahrenfunktion bei einem Schliesszylinder bedeutet, daß man von außen aufschliessen kann, auch wenn innen ein Schlüssel steckt. Diese Funktion ist sehr wichtig, weil es leider sehr oft vorkommt, daß die Tür zufällt, innen steckt ein Schlüssel und man hat sich selber ausgesperrt, weil man von aussen nicht mehr aufschliessen kann. Hier geht´s zu den entsprechenden Schließzylindern: Profilylinder mit Gefahrenfunktion 

Mehr lesen...

Was bedeutet gleichschliessend und verschiedenschliessend?

Was bedeutet gleichschliessend und verschiedenschliessend ? Gleichschliessend bedeutet, daß Sie mehrere Schließzylinder mit ein und demselben Schlüssel schliessen können. z.B. Haustür, Wohnungstür, Briefkasten und Garage. Hier klicken zu den Schließzylindern Bei Fenstersicherungen brauchen Sie dann nur einen Schlüssel für alle Fensterschlösser. Hier klicken zu den Fenstersicherungen Verschiedenschliessend bedeutet für jedes Schloss einen anderen Schlüssel.

Mehr lesen...

Wie funktioniert der Evva MCS Hochsicherheitszylinder?

Wie funktioniert der EVVA MCS Hochsicherheitszylinder? Im Zylinderkern des EVVA MCS Hochsicherheitszylinder befinden sich 8 drehbare Magnetrotoren, denen die 4 Magnetpillen des Schlüssels zugeordnet sind. Beim Abziehen des Schlüssels nehmen sie immer eine andere Stellung ein. Jede Magnetpille kann auf beiden Seiten anders magnetisiert werden. Wird ein MCS-Schlüssel mit passender magnetischer Codierung eingeführt, werden alle Magnetrotoren in die richtige Schließposition gebracht. 2 Druckschieber werden dann nach vorne geschoben und der Schlüssel öffnet bzw. sperrt. Die mechanische Kontrolle erfolgt durch ein …

Mehr lesen...